Mittwoch, 7. September 2011

Hausbau 3.Tag

Heute leider ohne Foto, weil die Kamera auf dem Schreibtisch liegen blieb.

Das Dach ist jetzt gedeckt, der Kamin ist drin, die Eckabdeckungen sind dran, die Dachrinnen dran und angeschlossen und die Bodenblende montiert. Außerdem wurden die Balken die Zeichen vom einlaufenden Wasser trugen abgeschliffen.

Das Schwimmbad existiert auch nicht mehr in der Küche. :D

Dafür hat der Regen am Montag den Boden so aufgeweicht, daß die Abfahrt des Krans zu einem richtigen Abenteuer wurde. Unsere Einfahrt ist ein bisschen steil und wäre auch gut zu bewältigen, wenn man nicht unbedingt 20Tonnen wiegt.
Naja, auf alle Fälle blieb der Kran bei der Abfahrt stecken, er konnte wieder nach vorne setzen, probierte es noch einmal und - blieb wieder stecken. Die Erde war so aufgeweicht, daß die Einfahrt einem Ackerboden glich.

Mein Schwager wurde angerufen, er solle mit seinem großen Traktor kommen. In der Zeit, in der wir warteten hatte der Kranfahrer die gloreiche Idee es noch einmal zu probieren. Er fuhr los und - verhockte komplett.
20 Tonnen sind kein Pappenstil und die Einfahrt erinnerte stark an Treibsand. Die Vorderachse des Lastwagen versank langsam aber sicher.

Mein Schwager konnte ihn dann in einem ersten Schritt aus dem Loch ziehen. Dann ebneten sie das ganze wieder ein, der Kran fuhr wieder nach vorne und gemeinsam haben sie es dann herausgeschafft.
Und ich hatte den Fotoapparat nicht dabei.....

Na denn, wenigstens muss ich nicht für alle Zeiten einen Kran in meiner Einfahrt haben (so praktisch er wohl manchmal wäre).

Liebe Grüße
luna

Kommentare:

  1. Das nennt man Abenteuer Hausbau;o)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Luna,
    die Abenteuer werden mehr...bestimmt ;)

    Wir haben zwar "nur" ein fertiges Haus gekauft, trotzdem ist sich ein Eigenheim (er)schaffen schon ganz schön aufregend.

    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und nimms locker...
    herzlichst
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. ohmeingott hausbau...ich liebe zwar unser haus..aber bauen...never never again...aber bei uns ist auch alles schiefgegangen was schiefgehen konnte...und das ganze auch noch 1 3/4 jahr gedauert...und 8 kilo leichter...und einige graue haare...ohnein..ich will gar nicht so schlechtes schreiben....am Schluss zählt ein wundervolles neues zu hause ganz nach eigenen geschmack...da lohnt sich alle mühe...ich wünsch euch viel glück beim vorhaben....lg emma

    AntwortenLöschen